Rechtsprechungs-
 datenbank

EU-Außengrenzenfonds

Der EU-Außengrenzenfonds ist eines von vier Finanzinstrumenten des Generellen Programms „Solidarität und Steuerung der Migrationsströme“, dessen Ziel die Gewährleistung einer ausgewogenen Lastenteilung unter den Mitgliedstaaten bei der Einführung des integrierten Grenzschutzsystems und der Umsetzung der gemeinsamen Asyl- und Einwanderungspolitik ist. Der EU-Außengrenzenfonds soll ein Solidaritätssystem zur finanziellen Unterstützung der Länder bei der Anwendung der europäischen Normen für die Kontrolle und Überwachung der EU-Außengrenzen und die Visumpolitik schaffen.

 


Mit Entscheidung des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Mai 2007 wurde der Einrichtung des Außengrenzenfonds für den Zeitraum 2007 bis 2013 innerhalb des Generellen Programms „Solidarität und Steuerung der Migrationsströme“zugestimmt.

 

undefinedEU-Außengrenzenfonds-Entscheidung v. 23.05.2007 (574/2007/EG)

 


Weitere Dokumente:

undefinedDurchführungsbestimmungen zur Entscheidung 574/2007/EG v. 05.03.2008 (AZ K(2008) 789)

 

undefinedStrategische Leitlinien zur Entscheidung 574/2007/EG v. 27.08.2007 (AZ K(2007) 3925)


Amnesty International AWO Caritas Deutsches Rotes Kreuz Diakonie Der Paritätische Gesamtverband Pro Asyl Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland UNHCR