Rechtsprechungs-
 datenbank

Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK)

Die "Europäische Menschenrechtskonvention" (EMRK) enthält einen Katalog von Grund- und Menschenrechten, der im Rahmen des Europarats ausgearbeitet wurde. Sie wurde am 04.11.1950 in Rom unterzeichnet und trat am 03.09.1953 in Kraft.


undefinedCharter of Fundamental Rights of the European Union (2012 /C/326/02) (eng.)

 

undefinedKonvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten (deut.)

 


Zur EMRK gibt es 14 Zusatzprotokolle, siehe undefinedÜbersicht und Ratifikationsstand für Deutschland.

 


Zur Überwachung der Verpflichtungen aus der EMRK für die Vertragsstaaten gibt es seit 1998 denundefined Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg. Er entscheidet u. a. über Individualbeschwerden nach Art. 34 gegen einen Vertragsstaat.

 


Entscheidungen des EGMR finden Sie in unserer undefinedRechtsprechungsdatenbank (Auswahl), auf den Seiten des EGMR als undefinedAuswahl in deutscher Sprache und über die Entscheidungsdatenbank undefinedHUDOC (engl., frz.) des EGMR.

Amnesty International AWO Caritas Deutsches Rotes Kreuz Diakonie Der Paritätische Gesamtverband Pro Asyl Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland UNHCR