Rechtsprechungs-
 datenbank

Nachrichten

Neu bei uns: Leitfaden zum Flüchtlingsrecht

10.12.2014

Der "Leitfaden zum Flüchtlingsrecht" von Kirsten Eichler steht ab sofort bei uns zum Download zur Verfügung. Die Broschüre kann zur Einführung in die Grundlagen des Flüchtlingsschutzes ebenso wie als Überblick für erfahrene Praktikerinnen und Praktiker genutzt werden.weiterlesen...


Geändertes Freizügigkeitsgesetz in Kraft getreten

10.12.2014

Das Gesetz zur Änderung des Freizügigkeitsgesetzes/EU ist am 10. Dezember 2014 in Kraft getreten. Das geänderte Gesetz enthält im Wesentlichen drei relevante Änderungen. Grundsätzlich sind Unionsbürger freizügigkeitsberechtigt, wenn sie sich zur Arbeitssuche nach Deutschland begeben. Im § 2 Abs. 2 Nr. 1a FreizügG wird nun klargestellt, dass sie einen Aufenthalt zur Arbeitssuche von sechs Monaten haben und sie sich danach nur weiter aufhalten dürfen, wenn sie nachweisen, dass sie weiter Arbeit suchen und begründete Aussicht haben, eingestellt zu werden. weiterlesen...


Text der Neufassung des Asylbewerberleistungsgesetzes

03.12.2014

Die GGUA Flüchtlingshilfe Münster hat eine Zusammenstellung der Neuerungen veröffentlicht, die sich aufgrund der kürzlich verabschiedeten Änderungen beim Asylbewerberleistungsgesetz ergeben. Die Änderungen werden voraussichtlich im Frühjahr 2015 in Kraft treten. weiterlesen...


Staatsangehörigkeitsgesetz: Geändertes "Optionsmodell" tritt noch 2014 in Kraft

26.11.2014

Das im September 2014 verabschiedete "Zweite Gesetz zur Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes" ist am 20. November 2014 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden. Mit Inkrafttreten des Gesetzes am 20. Dezember 2014 werden die Möglichkeiten erweitert, dass in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern auf Dauer die doppelte Staatsbürgerschaft behalten können. weiterlesen...


EuGH muss erneut Spracherfordernis bei Ehegattennachzug prüfen

20.11.2014

Das Verwaltungsgericht Berlin hat dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) erneut die Frage zur Entscheidung vorgelegt, ob Deutschland den Nachweis deutscher Sprachkenntnisse als Voraussetzung für den Ehegattennachzug verlangen darf. Der EuGH muss nun prüfen, ob die deutsche Regelung mit europäischem Recht übereinstimmt. weiterlesen...


Der Paritätische veröffentlicht Leitfaden zur Gesundheitsversorgung von Unionsbürgern

17.11.2014

Der Paritätische Gesamtverband hat im November 2014 die Broschüre "Schutzlos oder gleichgestellt?" herausgegeben. Sie enthält grundlegende Informationen und zahlreiche Praxistipps zum Thema des Zugangs zur Gesundheitsversorgung von EU-Bürgerinnen und -Bürgern. weiterlesen...


Erste 1 2 3 4 5 6 7 Letzte
NächsteVorherige
Amnesty International AWO Caritas Deutsches Rotes Kreuz Diakonie Der Paritätische Gesamtverband Pro Asyl Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland UNHCR