Rechtsprechungs-
 datenbank

Nachrichten_test

VG Wiesbaden: Dublin-Familienzusammenführung hat rechtzeitig zu erfolgen

22.09.2017

Das VG Wiesbaden hat entschieden, dass die in der Dublin-Verordnung vorgesehene Familienzusammenführung vor Ablauf der vorgegebenen Überstellungsfrist zu erfolgen hat. Die Entscheidung erging im Zusammenhang mit der vielfach kritisierten Verlangsamung des Familiennachzugs aus Griechenland nach Deutschland.weiterlesen...


Neu bei uns: Broschüre Beratung und Rechtsschutz im Asylverfahren

22.09.2017

Als Beilage zum Asylmagazin 7–8/2017 veröffentlichten wir im August die Broschüre "Beratung und Rechtsschutz im Asylverfahren". Sie steht nun bei asyl.net zum Download zur Verfügung, gedruckte Exemplare können bestellt werden.weiterlesen...


Hinweise zur Asylantragstellung durch Jugendämter

15.09.2017

Ein neues Gesetz verpflichtet die Jugendämter, unter bestimmten Voraussetzungen unverzüglich Asylanträge für unbegleitete Minderjährige zu stellen. Diese Verpflichtung gilt allerdings nicht in allen Fällen. Der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) hat hierzu eine Arbeitshilfe erstellt.weiterlesen...


Keine "Dublin"-Überstellungen nach Ungarn, Rückführungen nach Italien und Griechenland vermehrt beabsichtigt

30.08.2017

Mehreren Medienberichten zufolge wurden Überstellungen nach Ungarn im Rahmen des Dublin-Systems aktuell ausgesetzt. Die Bundesregierung bestätigt, dass seit April keine Rückführung mehr erfolgt ist. In Bezug auf Griechenland hingegen wurden Dublin-Verfahren wieder eingeleitet, und nach Italien sollen nunmehr auch wieder Familien mit Kindern zurückgeführt werden. weiterlesen...


Neu bei uns: Neuauflage der Basisinformationen zum Asylverfahren

17.08.2017

Unsere Basisinformationen Nr. 1 mit einem Überblick zum Asylverfahren sind ab sofort in einer Neuauflage bei www.asyl.net abrufbar. Darüber hinaus sind auch die Basisinformationen Nr. 5, die das Antidiskriminierungsrecht behandeln, nun zum Download verfügbar.weiterlesen...


EGMR stoppt Abschiebung eines als „Gefährder“ eingestuften jungen Mannes

03.08.2017

Der EGMR verhinderte mit einer vorläufigen Maßnahme die Abschiebung eines in Deutschland aufgewachsenen 18-jährigen russischen Staatsangehörigen, der von den Bremer Behörden als „Gefährder“ eingestuft worden war. Zuvor hatten sowohl das BVerwG als auch das BVerfG entschieden, dass die Abschiebungsanordnung des Bremer Innensenators rechtmäßig sei. weiterlesen...


Erste 1 2 3 4 5 6 7 Letzte
NächsteVorherige
Amnesty International AWO Caritas Deutsches Rotes Kreuz Diakonie Der Paritätische Gesamtverband Pro Asyl Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland UNHCR