Rechtsprechungs-
 datenbank

Relaunch der Länderinformations-Datenbank ecoi.net

Ort:
Veranstalter:
23.01.2018

Das Länderinformationsportal www.ecoi.net steht ab sofort in einer umfassend überarbeiteten Version zur Verfügung. Die Seite wurde modernisiert und bietet neue Suchfunktionen und höhere Geschwindigkeit.

Das European country of origin information network (ecoi.net) ist ein öffentliches und kostenlos zugängliches Portal für Informationen zu Herkunftsländern von Flüchtlingen und zur Lage von Schutzsuchenden in Drittstaaten. Die Datenbank von www.ecoi.net enthält mehr als 300.000 Dokumente von 160 regelmäßig abgedeckten Quellen. Seit 2001 werden für ecoi.net öffentlich zugängliche Länderinformationen unter dem spezifischen Gesichtspunkt des internationalen Schutzes gesammelt.

Die überarbeitete Suchmaschine ermöglicht neue Recherchestrategien. So zeigt sie für jede ausgewählte Filtereigenschaft sofort die Anzahl der vorhandenen Suchergebnisse an. Sie ermöglicht es zudem, dass in den einzelnen Suchfeldern mehrere Begriffe gleichzeitig verwendet werden. So können nun z.B. die Dokumente mehrerer Quellen auf einmal durchsucht werden. Auch die Möglichkeit, bestimmte Dokumenttypen auszuschließen (also z.B. nur nach Berichten einer Organisation zu suchen, nicht nach Pressemitteilungen dieser Organisation), wurde verbessert.

Wie bisher gibt es die Möglichkeit, sich kostenlos für einen eigenen ecoi.net-Account zu registrieren – bereits vorhandene Accounts gelten fort. Mit dem eigenen Konto können wöchentliche E-Mail-Alerts zu bestimmten Ländern abonniert werden, daneben können Suchergebnisse in "Recherchekörben" gesammelt werden.

Mehr Informationen zur neuen Webseite sind unter diesem Link zu finden: www.ecoi.net/de/blog/ecoi.net-relaunch

Die Webseite ecoi.net wird von der Abteilung ACCORD des Österreichischen Roten Kreuzes in Kooperation mit dem Informationsverbund Asyl und Migration betrieben. Daneben besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Datenbank für Länderinformationen des österreichischen Bundesamts für Fremdenwesen und Asyl (www.staatendokumentation.at). Kofinanziert wird ecoi.net durch die Partnerorganisationen, den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union, das Bundesministerium für Inneres und die Caritas Österreich.

Amnesty International AWO Caritas Deutsches Rotes Kreuz Diakonie Der Paritätische Gesamtverband Pro Asyl Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland UNHCR