Rechtsprechungs-
 datenbank

Neuauflage von "Grundlagen des Asylverfahrens" beim Paritätischen erschienen

Ort:
Veranstalter:
20.12.2016

Die vom Paritätischen Gesamtverband herausgegebene Arbeitshilfe "Grundlagen des Asylverfahrens" ist in einer überarbeiteten vierten Auflage erschienen.

Die von Volker Maria Hügel und Kirsten Eichler (GGUA Münster) verfasste Broschüre behandelt in kompakter Form die folgenden Verfahrensabschnitte und ihre rechtlichen Grundlagen:

  • Die Flucht in die EU (Rechtsgrundlagen des Flüchtlingsschutzes)
  • Von der Ankunft bis zur Entscheidung (Registrierung als Asylsuchender, Antrag, Anhörung etc.)
  • Die Entscheidung (inkl. Rechtsfolgen der verschiedenen Schutzformen)
  • Die Rechtsfolgen der Ablehnungsentscheidungen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge
  • Nach dem Asylverfahren (Duldung, Asylfolgeantrag, Widerrufsverfahren)

Die Arbeitshilfe enthält zahlreiche konkrete Tipps für die Beratungspraxis. Zudem finden sich im Anhang Links und Adressen sowie umfangreiche Überblickstabellen.

Die "Grundlagen des Asylverfahrens" stellen auch eine Ergänzung zum "Leitfaden zum Flüchtlingsrecht" dar, der vom Deutschen Roten Kreuz und dem Informationsverbund Asyl und Migration herausgegeben wird. Dieser Leitfaden wird ebenfalls zur Zeit überarbeitet und in Kürze in der zweiten Auflage bei asyl.net zum Download zur Verfügung stehen.

 

 

Publikationen und Projekte

ASYLMAGAZIN

Die Zeitschrift für Flüchtlings- und Migrationsrecht. Aktuelle Ausgabe 12/2016, erschienen im Dezember 2016.undefined Die Themen finden Sie hier.

www.fluechtlingshelfer.info

Informationen für die ehrenamtliche Unterstützung von Flüchtlingen

www.ecoi.net

Herkunftsländerinformationen finden Sie auf der Seite des European Country of Origin Information Network:

Information zur Anhörung

Hinweise für Asylsuchende zum Ablauf der Anhörung, in mehreren Sprachen verfügbar

Datenbank AIDA

Asylum Information Database: Informationen zum Asylverfahren in 14 europäischen Staaten

Datenbank EDAL

Rechtsprechung verschiedener europäischer Staaten (mit englischsprachigen Zusammenfassungen):

Amnesty International AWO Caritas Deutsches Rotes Kreuz Diakonie Der Paritätische Gesamtverband Pro Asyl Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland UNHCR