Unbegleitete Minderjährige Geflüchtete

Kommen Minderjährige ohne ihre Eltern nach Deutschland, so spricht man von unbegleiteten Minderjährigen. Sie werden zunächst vom Jugendamt vor Ort vorläufig in Obhut genommen (siehe § 42 SGB VIII) und danach wie Erwachsene auch auf die Bundesländer verteilt, falls dem keine besonderen Gründe entgegenstehen.

Das Jugendamt hat in diesem Zuge festzustellen, ob eine Person tatsächlich minderjährig ist. Sind keine Ausweispapiere vorhanden, ist die Minderjährigkeit anhand einer sogenannten Inaugenscheinnahme festzustellen. Liegen unausräumbare Zweifel am Alter einer Person vor, kann auch ein medizinisches Verfahren zur Altersfeststellung durchgeführt würden.

Unbegleitete Minderjährige erhalten vom Familiengericht eine Vormund*in. Dies wird in den meisten Fällen eine Fachkraft des Jugendamtes sein, kann jedoch auch eine Privatperson sein. Die Vormund*innen treffen neben der rechtlichen Vertretung etliche weitere Pflichten. So sind sie etwa zuständig für die Sicherung und Schaffung von Bleibeperspektiven, die Vertretung im asyl- und aufenthaltsrechtlichen Verfahren, die Gesundheitsfürsorge, die Schulbildung, den Spracherwerb sowie die Beantragung erforderlicher Sozialleistungen.

Daneben ist es zudem möglich, eine Ergänzungspflegschaft für die minderjährige Person zu beantragen.

Stand: November 2021

Materialien

  • Basisinformationen des BumF für die Begleitung unbegleiteter Minderjähriger (Stand: September 2019)
  • Themenschwerpunkt "Unbegleitete Minderjährige" im Asylmagazin 6-7/2019.
  • Übersichtsbeitrag "Überblick kompakt: Die ehrenamtliche Vormundschaft" auf fluechtlingshelfer.info.
  • Arbeitshilfe des BumF und der BAfF zur Abschiebung von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten (Stand: Dezember 2019).
  • Arbeitshilfe zur Vorbereitung auf die Anhörung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen im Asylverfahren (Stand: Juni 2016).
  • weitere Materialien

Links

  • Link zur Webseite des Bundesfachverbands Unbegleiteter Minderjähriger Flüchtlinge (BUMF) mit vielen hilfreichen Informationen und Materialien.
  • Link zum Handbook Germany mit Informationen zu unbegleiteten Minderjährigen Flüchtlingen

Bitte beachten:

Aufgrund vielfältiger Gesetzesänderungen können einzelne Arbeitshilfen in Teilen nicht mehr aktuell sein. Wir bemühen uns, so schnell wie möglich eine aktualisierte Version zu verlinken. Bis dahin bitten wir Sie, auf das Datum der Publikation zu achten und zu überprüfen, ob die Informationen noch korrekt sind.