Caritas startet Online-Migrationsberatung

Der Caritasverband erweitert sein Online-Beratungsangebot um das Thema Migration. Über eine Internetplattform können zugewanderte und geflüchtete Menschen in einem geschützen Bereich Fragen an die Migrationsberatungsstellen der Caritas richten.

Laut einer Mitteilung der Caritas vom 19. Mai 2020 arbeitet die Online-Beratungsplattform der Caritas bereits erfolgreich zu zahlreichen Themen wie etwa Pflege, Schwangerschaft, Sucht oder Schulden. In den letzten Monaten hätten die Online-Dienste in diesen Bereichen eine stark ansteigende Nachfrage verzeichnet. Da absehbar sei, dass auch die Migrationsberatungsstellen in nächster Zeit nur eingeschränkt für den Publikumsverkehr geöffnet werden könnten, solle das Online-Angebot einen umfassenden Zugang zur Beratung sicherstellen. Auf der Plattform sei ein anonymer, sicherer und kostenfreier Kontakt gewährleistet.

Zunächst stehen laut Caritas rund 150 Mitarbeitende von Migrationsberatungsstellen online für Anfragen zur Verfügung, in den nächsten Monaten sollen weitere dazukommen. Beratungsthemen sollen neben allgemeinen Fragen des Asyl- und Aufenthaltsrechts etwa die Familienzusammenführung, der Zugang zu Sprachkursen sowie die Arbeits- und Wohnungssuche darstellen.

Die Anmeldung bei der Plattform ist anonym möglich, da nur ein (erfundener) Benutzername und ein Passwort sowie die Postleitzahl des Wohnortes angegeben werden müssen. Die Angabe der Postleitzahl soll dem Zweck dienen, die Anfrage direkt an eine Beratungsstelle in der Nähe weiterleiten zu können. Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist nicht zwingend erforderlich, die Kommunikation mit den Beratungsstellen findet auf der Online-Plattform statt. Auf der unten angegebenen Internetseite der Caritas ist eine Anleitung für die Registrierung zu finden.


Hinweis

Aufgrund vielfältiger Gesetzesänderungen können einzelne Arbeitshilfen in Teilen nicht mehr aktuell sein. Wir bemühen uns, so schnell wie möglich eine aktualisierte Version zu verlinken. Bis dahin bitten wir Sie, auf das Datum der Publikation zu achten und zu überprüfen, ob die Informationen noch korrekt sind.

fluechtlingshelfer.info

Weitere Informationen und Materialien bei 

Thema Familiennachzug