Hinweise zur Einführung von Mitwirkungspflichten im Widerrufsverfahren

Am 12.12.2018 trat eine Gesetzesänderung in Kraft, durch die Flüchtlinge zur Mitwirkung bei der Überprüfung ihres Schutzstatus verpflichtet werden. Die GGUA Flüchtlingshilfe hat hierzu Hinweise veröffentlicht.

Mit dem "Dritten Gesetz zur Änderung des Asylgesetzes" werden in § 73 AsylG Mitwirkungspflichten für Schutzberechtigte in Widerrufs- und Rücknahmeverfahren eingeführt. Personen, deren Schutzstatus vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) überprüft wird, müssen demnach nun bei entsprechender Aufforderung des BAMF beispielsweise an einer Anhörung teilnehmen oder Dokumente aushändigen.

Über die Neuregelung informieren die Hinweise der GGUA Flüchtlingshilfe, Münster.


Hinweis

Aufgrund vielfältiger Gesetzesänderungen können einzelne Arbeitshilfen in Teilen nicht mehr aktuell sein. Wir bemühen uns, so schnell wie möglich eine aktualisierte Version zu verlinken. Bis dahin bitten wir Sie, auf das Datum der Publikation zu achten und zu überprüfen, ob die Informationen noch korrekt sind.

fluechtlingshelfer.info

Weitere Informationen und Materialien bei 

Thema Familiennachzug