VG Würzburg

Merkliste
Zitieren als:
VG Würzburg, Urteil vom 02.09.2020 - W 1 K 20.30872 - asyl.net: M29215
https://www.asyl.net/rsdb/M29215
Leitsatz:

Kein Abschiebungsverbot nach Afghanistan trotz Corona-Pandemie:

Die Rechtsprechung zur im Regelfall fehlenden Rückkehrmöglichkeit afghanischer Familien mit minderjährigen Kindern ist nicht auf männliche Asylsuchende übertragbar, die allein in das Bundesgebiet eingereist sind, jedoch im Heimatland eine Familie mit minderjähri­gen Kindern haben, der sie unterhaltsverpflichtet sind.

(Leitsätze der Redaktion, unter Bezugnahme auf BayVGH, B.v. 11.2.2019 - 13a ZB 17.31160 - juris)

Schlagwörter: Afghanistan, Abschiebungsverbot, Corona-Virus, Familieneinheit,
Normen: AufenthG § 60 Abs. 5, EMRK Art. 3,
Auszüge:

[...]

27 Der Kläger ist im Hinblick auf die Rückkehrprognose als alleinstehender Mann zu betrachten, dem steht auch nicht entgegen, dass er im hiesigen Asylfolgeverfahren erstmals glaubhaft nachgewiesen hat, dass er im Heimatland verheiratet ist und sieben minderjährige Kinder hat. Denn die Rechtsprechung zur im Regelfall fehlenden Rückkehrmöglichkeit afghanischer Familien mit minderjährigen Kindern ist nicht auf Asylbewerber übertragbar, die allein in das Bundesgebiet eingereist sind, jedoch im Heimatland eine Familie mit minderjährigen Kindern haben, der sie unterhaltsverpflichtet sind (vgl. im Einzelnen: BayVGH, B.v. 11.2.2019 - 13a ZB 17.31160 - juris). [...]